Founder Institute Schweiz bringt sechs Start-ups hervor

27. Juli 2021 11:41

Zürich - Das Founder Institute Schweiz hat in den vergangenen vier Monaten 40 werdende Gründerinnen und Gründer unterstützt. Nach Abschluss des Förderprogramms sind nun sechs neue Start-ups entstanden. Sie können weiterhin vom Netzwerk des Instituts profitieren.   

Mehr als 220 werdende Gründer haben sich im Frühjahr für das Förderprogramm von Founder Institute Schweiz beworben. Insgesamt 40 von ihnen gingen an den Start. Nach vier Monaten sind nun sechs neue Start-ups aus dem Programm hervorgegangen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Von den sechs Start-ups sind vier in Zürich ansässig. Zu ihnen gehören Hoursec, das die Effizienz der Künstlichen Intelligenz erhöhen will; Gainwise, ein neuer Marktplatz für intelligente langfristige Investitionen; Kapsly, eine Plattform zur Verfolgung, Bewertung und Verwaltung von Beiträgen von Start-up-Unterstützern; sowie Foodanza, das Dienstleistungen für pflanzenbasierte Lebensmittelerhersteller anbietet. Die weiteren beiden neuen Start-ups sind Guideling, das an einer App für Hotels und Unterkünfte arbeitet, und Vertliner, das auf autonome Robotersysteme spezialisiert ist.

„Es braucht wirklich ein ganzes Ökosystem, um ein Start-up zu gründen“, so Daniel Böhi, Direktor des Founder Institute Schweiz. „Unsere Gründer hatten Hilfe von einigen der besten Startup-Mentoren in der Schweiz“, fügt er hinzu.

Die neuen Portfoliounternehmen des Founder Institute Schweiz können nun vom globalen Netzwerk des Founder Institute sowie einem weiteren Unterstützungsprogramm profitieren. ssp

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki