Forum ö diskutiert unternehmerische Zukunftsfähigkeit

19. September 2019 14:58

Rüschlikon ZH - Das vom Verband für nachhaltiges Wirtschaften (öbu) jährlich veranstaltete Forum ö bringt Vor- und Querdenker aus Wissenschaft, Politik und Beratung zusammen. Am kommenden 31. Oktober wird dabei die unternehmerische Zukunftsfähigkeit unter dem Motto Mensch als Brückenbauer diskutiert.

Das Forum ö 2019 wolle „Raum, Impulse und Reflexionen zum unternehmerischen und nachhaltigen Handeln“ bieten, erläutert der Verband öbu in der Veranstaltungsankündigung. Dafür bringe öbu „eine Gemeinschaft von Menschen zusammen, um Chancen von Menschen und Unternehmen aufzuzeigen“. Zur Konferenz am 31. Oktober im Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon haben sich bereits zahlreiche Vertreter führender Unternehmen und Institutionen aus der Schweiz angemeldet.

Die Teilnehmer erwartet ein umfangreiches Programm aus Referaten, Gesprächen und Podiumsdiskussionen. Darüber hinaus stehen insgesamt sechs sogenannte „Break-out Sessions“ zur Auswahl, in denen spannende Einblicke in erfolgreiche, innovative und nachhaltige Geschäftsmodelle gegeben werden. So werden beispielsweise Referenten von Swisscom, WWF Schweiz und dem Impact Hub Schweiz über innovative und nachhaltige Geschäftsideen berichten, die von Mitarbeitenden entwickelt wurden. Eine weitere Break-out Session ist der Erstellung glaubwürdiger Nachhaltigkeitsberichte gewidmet.

Zwischen den Programmpunkte eingestreute Pausen sollen Gelegenheit zu Fragen an die Experten und zum gegenseitigen Vernetzen geben. Für das leibliche Wohl ist in Form von Mittagessen, Kaffee und einem Apéro riche zum Ausklang gesorgt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung stellt öbu in der Veranstaltungsankündigung bereit. hs

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki