Flughafen Zürich AG investiert in Indien

08. Oktober 2020 11:30

Kloten ZH - Die Flughafen Zürich AG wird Bau und Betrieb des Delhi Noida International Airport übernehmen. Ein entsprechender Konzessionsvertrag hat eine Dauer von 40 Jahren. In der ersten Bauphase wird die Flughafen Zürich AG rund 650 Millionen Franken investieren.

Bereits Ende November habe die Flughafen Zürich AG die Ausschreibung für den zweiten Hauptstadtflughafen in Indien für sich entscheiden können, informiert die Zürcher Flughafenbetreiberin in einer Mitteilung. Nun sei der entsprechende Konzessionsvertrag mit der indischen Regierungsbehörde unterschrieben worden, heisst es dort weiter. Er umfasst den Bau und den Betrieb des Delhi Noida International Airport über eine Dauer von 40 Jahren.

Mit den Bauarbeiten soll im nächsten Jahr begonnen werden. Bereits in der ersten Bauphase werde die Flughafen Zürich AG rund 650 Millionen Franken in das ausschliesslich ihr gehörende Projekt investieren, schreibt die Zürcher Flughafenbetreiberin. Der Delhi Noida International Airport ist mit einer Kapazität für mindestens 12 Millionen Passagiere im Jahr geplant.

Die Flughafen Zürich AG sei trotz der derzeit herrschenden Pandemie „weiterhin von den langfristigen Wachstumschancen des indischen Aviatik Marktes überzeugt“, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Das Unternehmen betreibt ausserhalb der Schweiz derzeit bereits zwei Flughäfen in Chile und vier Flughäfen in Brasilien. Darüber hinaus ist die Flughafen Zürich AG am Flughafen der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá und des karibischen Inselstaates Curaçao beteiligt. hs

Mehr zu Flughafen Zürich AG

Aktuelles im Firmenwiki