Finanzbranche will stärker mit Israel kooperieren

Bereits bei ihrem letzten Treffen im April 2017 in Zürich haben Bundesrat Ueli Maurer und der israelische Finanzminister Moshe Kahlon eine Absichtserklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich von Finanzdienstleistungen unterzeichnet. Dabei wurde auch vereinbart, dass regelmässig Finanzdialoge geführt werden sollen. Einen solchen Dialog werden Vertreter des Schweizer Finanzplatzes und von Fintech-Unternehmen in Israel führen.

Der Austausch findet den Angaben des Bundes zufolge im Rahmen der Finanzmarktpolitik der Schweiz für einen wettbewerbsfähigen Schweizer Finanzplatz statt. Dazu gehöre auch die Türöffnung für die Privatbranche im Ausland.

Die Reise beginnt am 16. September. Maurer wird sich im Rahmen des Besuchs auch mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu treffen. ssp