FH Graubünden startet Studiengang Digital Supply Chain

26. August 2020 11:03

Chur - Studierende an der Fachhochschule Graubünden (FHGR) können künftig den Bachelor-Studiengang Digital Supply Chain belegen. Damit reagiert die FHGR auf die zunehmende Bedeutung und Komplexität funktionierender Lieferketten. Der Studiengang wird von dreizehn Praxispartnern unterstützt.

Die FHGR führt ab Herbst 2021 ihr neues Bachelorangebot Digital Supply Chain durch. Dieses Teilzeitstudium soll auf die gestiegenen Anforderungen an immer komplexer werdende Wertschöpfungsnetzwerke vorbereiten. 

„Mit der Bachelorstudienrichtung Digital Supply Chain kombinieren wir unser Know-how zur digitalen Transformation aus der Forschung mit dem bewährten Betriebsökonomiestudium“, erklärt Josef Walker, Leiter des Departements Entrepreneurial Management, in einer Medienmitteilung. Nach dem Abschluss hätten die Studierenden „ideale Voraussetzungen“ für den Praxiseinstieg, etwa als Prozess- und Business Analyst im Supply Chain Management oder als Operationsverantwortliche in Start-ups.

„Gerade die aktuelle Krise rund um COVID-19 hat uns allen gezeigt, wie wichtig und komplex Supply Chain Management ist. Wir sind auf gut funktionierende internationale Liefernetzwerke angewiesen“, so Achim Ott, Vizepräsident Robotics bei Hamilton Bonaduz. Das Bündner Unternehmen ist einer von 13 Wirtschafts- und Industriepartnern dieses Studiengangs. Ihre Einbindung in dessen Entwicklung und Einführung soll einen starken Praxisbezug garantieren. Unter ihnen befinden sich multinationale Konzerne ebenso wie international tätige Nischenplayer und Start-ups. Die weiteren Partner sind: BMC, Elpro, Eternit, Graubündner Kantonalbank, Integra Biosciences, Kühne+Nagel, Migros Ostschweiz, Muntagnard, Rhätische Bahn, Sulzer, Würth und Zindel United

„Mit der Einbindung von Praxispartnern können wir die Bedürfnisse der Unternehmen bereits bei der Studiengangentwicklung integrieren“, sagt Walker. „So behalten wir auch stets die zukünftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes im Blick.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki