Family Business Award nominiert Finalisten

02. August 2021 14:34

Thun BE/Zürich - Der Family Business Award wird jährlich an ein Schweizer Familienunternehmen mit verantwortungsbewusstem Unternehmertum verliehen. Nun stehen die drei Finalisten für dieses Jahr fest. Es handelt sich um die Hobet, Killer Interior und Zenhäusern Frères.

Rund neun von zehn Unternehmen in der Schweiz sind Familienunternehmen. Um die unternehmerischen und nachhaltigen Werte von Familienunternehmen zu würdigen, hat die AMAG Group AG 2012 den Family Business Award eingerichtet, erläutert die Zürcher Automobilhandelsgruppe in einer Mitteilung. Er werde jährlich an ein Familienunternehmen verliehen, das sich durch verantwortungsbewusstes Unternehmertum auszeichne. Im vergangenen Jahr war der Preis beispielsweise an die Metzler & Co. AG in Balgach SG gegangen.

Für den diesjährigen Wettbewerb habe eine zehnköpfige Jury aus „erfahrenen, fachlich bestens ausgewiesenen Persönlichkeiten“ nun die drei Finalisten ermittelt, heisst es in der Mitteilung weiter. Um den am 22. September 2021 im Kursaal in Bern verliehenen Preis konkurrieren die in der Geflügelwirtschaft aktive Hobet AG aus Oberkirch LU, die im Laden- und Innenausbau tätige Killer Interior AG aus Lupfig AG und die in den Geschäftsfeldern Bäckerei, Konditorei, Confiserie und Restauration aktive Zenhäusern Frères SA aus Sitten VS. hs

Aktuelles im Firmenwiki