Familie Toni Hilti steigt bei Felfel ein

04. Januar 2021 12:21

Zürich/Schaan - Felfel hat die Toni Hilti Familientreuhänderschaft der Liechtensteiner Familie Toni Hilti als neuen Investor gewinnen können. Das Zürcher Jungunternehmen will die neuen Mittel zur Weiterentwicklung seiner intelligenten Kühlschränke nutzen. Rico Hilti zieht in den Verwaltungsrat ein.

Die Toni Hilti Familientreuhänderschaft steigt bei Felfel ein, informiert das Zürcher Start-up in einer Mitteilung. Felfel hat einen Kühlschrank entwickelt, der mit in Kooperation mit kleinen Familienbetrieben zubereiteten Mahlzeiten gefüllt wird. Eine App informiert zudem über den Abverkauf, so dass entsprechend nachgefüllt und das Angebot angepasst werden kann. Der neue Investor im Besitz der Familie Toni Hilti wird mit Rico Hilti im Verwaltungsrat von Felfel vertreten sein.

Die neuen Mittel sollen in Wachstum und die Entwicklung neuer Produkte fliesen, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Ihr zufolge zählt Felfel bereits über 500 Unternehmen zu seinen Kunden. Über die Höhe der bei einer Finanzierungsrunde gewonnen Gelder werden dort keine Angaben gemacht.

„Die innovative Kühlschrank-Lösung von Felfel erlaubt es vielen Arbeitgebern die Attraktivität von Arbeitsplätzen und Büros in Punkto Verpflegung deutlich zu steigern“, wird Rico Hilti in der Mitteilung zitiert. „Der bisherige Erfolg, auch und gerade im schwierigen Jahr 2020, zeigt die Stärken der Firma auf.“ Das neue Verwaltungsratsmitglied von Felfel ist überzeugt, dass sich das Unternehmen kontinuierlich weiter entwickeln wird. Aktuell testet  Felfel der Mitteilung zufolge bereits eine Reihe neuer Produktentwicklungen. hs

Aktuelles im Firmenwiki