Fachleute diskutieren über industrielle Entsorgung

20. August 2019 12:05

Dietikon ZH - Entsorgung und Wiederverwertung brauchen optimale logistische Abläufe und sichere Abfallströme. Das Bildungszentrum Limmattal führt am 1. Oktober eine Weiterbildungsveranstaltung mit Referenten aus der Praxis und der Verwaltung durch.

Das Bildungszentrum Limmattal behandelt mit seinem Forum Kompetenz im Fokus regelmässig Fragestellungen, die den Praktikern unter den Nägeln brennen. Dabei diskutieren Expertinnen und Experten aus dem jeweiligen Fachgebiet mit dem Publikum. 

In der Veranstaltung am 1. Oktober geht das Forum auf die Entsorgung und Wiederverwertung industrieller Abfälle ein. Ziel sei es, ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Entsorgungskonzepte mit optimalen logistischen Abläufen und sicheren Abfallströmen zu entwickeln, heisst es im Flyer zur Veranstaltung. So würden Entsorgungskosten gesenkt, Energiebilanzen verbessert, Ressourcen geschont und der Stoffkreislauf nachhaltig gesichert.

Dabei geben Renato Heiniger, Geschäftsführer von Contena Ochsner in Urdorf ZH, und Judith Maag, Geschäftsführerin von Maag Recycling in Winterthur, Einblick in die Praxis. Simon Schwarzenbach vom Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft des Kantons Zürich bringt den Blick der Verwaltung ein. 

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Industrie, Handel und Gewerbe. Sie findet im Bildungszentrum Limmattal in Dietikon statt, beginnt um 16.30 Uhr und dauert anderthalb Stunden. Ein anschliessender Apéro bietet Gelegenheit zur Vertiefung des Themas. Anmeldungen sind bis zum 24. September 2019 unter kompetenzimfokus@bzlt.ch möglich. stk

Aktuelles im Firmenwiki