Fachleute diskutieren über digitale Regierungen

28. August 2020 10:02

St.Gallen - Am 8. September findet in St.Gallen der 2. Swiss Smart Government Day statt. Auf Einladung der Universität St.Gallen werden dann Fachleute über die Umsetzung digitaler Prozesse in Regierungen diskutieren.

Das Smart Government Lab der Universität St.Gallen (HSG) lädt für den 8. September Fachleute aus Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft und der IT-Branche ins Einstein Congress Hotel St.Gallen ein. Laut einer Medienmitteilung der HSG stehen beim 2. Swiss Smart Government Day „die wirkungsvolle Umsetzung von Smart-Government-Initiativen sowie deren Herausforderungen“ im Mittelpunkt.

„Wir rücken die pragmatische Frage ins Zentrum, was es braucht, damit Smart Government in der Realität umgesetzt wird“, wird Ali Asker Gündüz in der Mitteilung zitiert, Assistenzprofessor für Digital Government, Leiter des Smart Government Lab der HSG und Mitinitiator der Tagung.

Bei dieser stehen zehn Keynote-Vorträge auf dem Programm. Zudem „gibt es Innovation Labs, Barcamps sowie Prozess- und Methodenwerkstätten“. Zu den Themen gehören dabei Geschäftsmodellinnovation im öffentlichen Sektor oder auch neue Formen der Kollaboration zwischen privatem und öffentlichem Sektor. Bei einer Podiumsdiskussion werden zudem Vertreter aus St.Gallen, Aarau, Winterthur, Zug, Zürich, Uster ZH und Ulm unter dem Motto „Smart City Makers“ miteinander diskutieren. jh

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki