Fachhochschule OST ist bei Cybathlon siegreich

17. November 2020 12:14

Rapperswil SG - Beim Cybathlon sind Menschen mit Behinderungen gegeneinander angetreten, die von modernen technischen Assistenzsystemen unterstützt worden sind. Das Robotik-Rollstuhl-Team der Fachhochschule OST hat den ersten Platz erreicht.

Florian Hauser ist als Pilot des Team HSR enhanced der OST – Ostschweizer Fachhochschule in einem robotischen Rollstuhl beim Cybathlon 2020 angetreten. Dabei konnte er den ersten Platz in der Rollstuhl-Disziplin beim von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) durchgeführten Wettbewerb erreichen, wie aus einer Mitteilung der OST hervorgeht.

Aufgrund der Corona-Krise sind die internationalen Teilnehmenden nicht nach Zürich gereist, sondern haben ihre Leistungen unter den Augen von Cybathlon-Schiedsrichtern jeweils am Heimatstandort erbracht. Diese sind dann aufgezeichnet und im Rahmen der Online-Veranstaltung im Internet übertragen worden. Auch Hauser hat den Wettkampf-Parcours bereits im Vorfeld der Übertragung absolviert und bei einer Gesamtzeit von 3 Minuten und 4 Sekunden fast eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten herausgefahren.

In einem zweiten Wettbewerb sind die Teilnehmenden nicht von einem Robotik-Rollstuhl, sondern von einem Exoskelett unterstützt worden. Hierbei sind mit Thomas Krieg und Rolf Schoch zwei OST-Piloten des Teams VariLeg enhanced an den Start gegangen. Schoch landete auf Platz 6, Krieg auf Platz 7. Bei ihrem Team handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der OST mit der ETH. Sein Exoskelett ermöglichte den beiden Piloten das aufrechte Gehen. jh

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki