EY und SAP bieten digitales Management von Geschäftsreisen

16. Dezember 2019 09:49

Zürich - Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hat ihr Angebot für das digitale Mobilitätsmanagement signifikant erweitert. Mithilfe einer erweiterten Partnerschaft mit SAP bietet EY jetzt eine integrierte Lösung an, die Zeit und Kosten sparen soll.

Eine erweiterte Partnerschaft von EY mit SAP bietet eine deutliche Kosten- und Zeitersparnis bei der Planung von Geschäftsreisen. Dabei wird EY als SAP-Partner auftreten. Als solcher ist EY auf die Implementierung von SAP Concur-Lösungen in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich spezialisiert. Gleichzeitig hat EY für diese drei Länder eine eigene Travel & Expense Solution-Mannschaft aufgebaut. Sie ist nun Teil eines Teams mit mehr als 1000 Mitgliedern mit Fokus auf SAP. 

Laut einer Medienmitteilung ermöglicht es die Kooperation beider Marktführer auf diesem Gebiet den Unternehmen, die gesamte Abwicklung von Geschäftsreisen digital und automatisiert durchzuführen. Dieser Service reicht von der Buchung über das Ausfüllen der Reisekostenabrechnung bis hin zum Controlling. „Die Firmen können dadurch bis zu 80 Prozent ihrer Kosten und ihres Zeitaufwands im Mobilitätsmanagement einsparen“, erklärt Simon Olive, Partner bei EY und zuständig für HR-Systeme. „Hinzu kommt: durch die neu geschaffene Transparenz lassen sich die Reisekosten deutlich senken sowie Budget- und Compliance-Regelungen besser überwachen.“ Ebenfalls in das Gesamtpaket integriert sei eine Risikobewertung, die für jedes Unternehmen individuell erfolge.

„Viele Unternehmen wenden immer noch Prozesse an, die auf veralteten IT-Eigenentwicklungen beziehungsweise auf Papierformularen oder Excel-Tabellen basieren“, wird Roman Kugler, Manager im Travel & Expense Solution-Team, zitiert. Mit einem digitalen Reisemanagement liessen sich hingegen versteckte Ausgaben evaluieren. Zudem könne die Auswertung erfasster Daten einen hohen Mehrwert liefern. Zudem sichert EY den Kunden zu, dass sich die SAP-Software in bereits bestehende Systeme integrieren lasse. mm 

Mehr zu Ernst & Young

Aktuelles im Firmenwiki