EY kürt Unternehmer des Jahres

02. November 2020 13:11

Zürich - EY hat in diesem Jahr Patrick Firmenich (Firmenich), Marek Dutkiewicz (HR Campus), Avni Orllati (Groupe Orllati) sowie Michael Born und Karim Nemr (PXL Vision) als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Zudem wurde Daniel Borel von Logitech für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Für die diesjährige Wahl zum Unternehmer des Jahres hatten sich 60 Kandidierende aus der ganzen Schweiz beworben, informiert EY in einer Mitteilung. Das Beratungsunternehmen hatte den Titel in diesem Jahr bereits zum 23. Mal vergeben. Von einer Jury wurden die Preisträger in insgesamt fünf Kategorien bestimmt.
Patrick Firmenich konnte sich dabei in der Kategorie Family Business durchsetzen. Der Unternehmer präsidiert den Verwaltungsrat des Genfer Duft- und Aromaunternehmens Firmenich. Der Preis für die Kategorie Dienstleistungen und Handel ging an Marek Dutkiewicz von HR Campus in Dübendorf ZH.

In der Kategorie Industrie/High-Tech/Life Sciences wurde Avni Orllati zum Sieger gekürt. Der Gründer der Groupe Orllati aus dem Kanton Waadt bietet nachhaltige Lösungen bei vorbereitenden Bauarbeiten an. Der Preis in der Kategorie Emerging Entrepreneurs ging an Michael Born und Karim Nemr. Die beiden Gründer der Zürcher PXL Vision AG haben eine Technologieplattform für digitale Identitäten entwickelt.

„Die diesjährige Durchführung unserer Wahl zum EY Entrepreneur Of The Year hat einmal mehr gezeigt, dass die Schweiz über ein sehr grosses Potenzial an innovativen Unternehmer-Persönlichkeiten verfügt“, erläutert Stefan Rösch-Rütsche, Country Managing Partner von EY Switzerland, in der Mitteilung. „Zudem freut es mich zu sehen, dass in der Schweiz die unterschiedlichsten beruflichen und privaten Wege zu einem erfolgreichen Unternehmertum führen können.“

Die diesjährige Auszeichnung für das eigene berufliche Lebenswerk wurde Daniel Borel verliehen. Der Mitbegründer von Logitech  erhielt den Titel des Master Entrepreneurs. „Daniel Borel und seine Mitstreiter haben mit Logitech eine Schweizer Erfolgsgeschichte geschrieben, die international beachtet wird“, wird Jury-Mitglied Thomas Zellweger in der Mitteilung zitiert. hs

Mehr zu Ernst & Young

Aktuelles im Firmenwiki