Expo-Pavillons von Nüssli werden vielfach prämiert

12. April 2022 11:50

Hüttwilen TG - Nüssli blickt auf eine erfolgreiche Weltausstellung in Dubai zurück: Die zehn Länderpavillons des Spezialisten für Temporär- und Sonderbau haben bisher 32 Nominationen erhalten. Sie führten zu fünf Awards des Veranstalters sowie sechs weiteren Siegen und zwölf zweiten und dritten Plätzen.

Die Nüssli-Projektteams haben für die Expo in Dubai trotz Pandemie zehn Länder-Pavillons fristgerecht errichtet. Wie das Unternehmen nun mitteilt, haben sie zahlreiche Nominierungen und insgesamt 23 Auszeichnungen erhalten.

Für einen der angesehenen BIE (Bureau International des Expositions) Awards des Dachverbands der Expo wurden fünf Pavillons nominiert. Der deutsche und der kasachische erhielten Gold und Silber in der Kategorie Theme Interpretation. Gold in der Kategorie Exhibition Design gewann auch der japanische Expo-Bau. Silber und Bronze in der Kategorie Architektur gingen an Österreich und China. Die Pavillons von Belarus, Deutschland, Kasachstan und Luxemburg erhielten eine, der japanische Pavillon sogar zwei Honorable Mentions in den verschiedenen Kategorien.

Mit seiner aussergewöhnlichen und nachhaltigen Architektur erregte der österreichische Pavillon besonderes Aufsehen. Er gewann zusätzlich den renommierten Global Architecture & Design Award 2021, den BLT Built Design Award 2021, den Austrian Green Planet Building Award sowie den German Design Award 2022.

Der österreichische Pavillon verbrauchte den Angaben zufolge 70 Prozent weniger Energie als vergleichbare Gebäude. Struktur und Fassade des kasachischen Gebäudes können zu grossen Teilen wiederverwertet werden. Und beim Bau des Baden-Württemberg-Hauses aus Holz konnten im Vergleich zu herkömmlichen Stahlbauten 200 Tonnen CO2 eingespart werden. Diese drei Beispiele stehen laut Nüssli „beispielhaft für die Innovation und die Nachhaltigkeit von Nüsslis Pavillon-Palette. mm

Aktuelles im Firmenwiki