Exalos lanciert neue Module für Virtuelle und Erweiterte Realität

30. April 2021 11:49

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Exalos hat neue kompakte fasergekoppelte RGB-SLED-Module vorgestellt, um die Entwicklung von augennahen Displays zu ermöglichen. Sie finden in sogenannten VR- und AR-Brillen Anwendung.

Exalos hat neue RGB-SLED-Module für die Anwendung in augennahen Displays wie Brillen für die Virtuelle Realität (VR) und Erweiterte Realität (AR) entwickelt. Bei Exalos handelt es sich um den weltweit führenden Anbieter von Superlumineszenzdioden (SLED), wie es in einer Medienmitteilung des Schlieremer Unternehmens heisst. Die neuen fasergekoppelten SLEDs gelten demnach als ideale Quellen für Smartglasses-Designs, die auf Laserstrahlabtastung basieren.

Die neuen Module bieten laut der Exalos-Mitteilung eine perfekte Kombination aus hoher räumlicher Kohärenz und geringer zeitlicher Kohärenz.  Die hohe Richtwirkung und die grosse Bandbreite machen SLEDs auch zu exzellenten Kandidaten als Lichtmaschinen für augennahe computergenerierte holografische Displays, die in der Lage sind, dreidimensionale Bilder zu rekonstruieren. 

Christian Velez, CEO von Exalos, stellt laut der Medienmitteilung ein „enormes Interesse“ an den Exalos-SLEDs als Beleuchtungsquellen für augennahe Displays fest. „Obwohl wir erhebliche Fortschritte bei der Verbesserung der Steckdosen-Effizienz dieser Geräte gemacht haben, gibt es noch einiges zu tun, um das erforderliche Leistungsbudget für Smart Glasses Designs zu erreichen", wird er zitiert. „Indem wir diese fasergekoppelten RGB-Modul-Entwickler-Kits anbieten, ermöglichen wir unseren Kunden, ihre optischen Komponenten und Architekturen zu testen, während wir weiterhin Fortschritte in unserer SLED-Entwicklungs-Roadmap machen.“

Die Module sind laut der Mitteilung als Entwickler-Kits mit kompakter 3-Kanal-Ansteuerungselektronik erhältlich, die über eine USB-Schnittstelle steuerbar sind. Die neuen fasergekoppelten RGB-SLED-Module böten die perfekte Weisslichtquelle für die Weiterentwicklung verschiedener Smart-Brille-Wellenleiterdesigns.

VR-Brillen zeigen ein digitales, am Computer geschaffenes Abbild der Realität. Hier nimmt der Nutzer die reale Umwelt nicht mehr wahr, sondern sieht in eine digitale 3D-Welt. Unter der Erweiterten Realität (Augmented Reality) versteht man hingegen das Zusammenspiel von digitalem und analogem Leben. So können Anwendern beispielsweise bei einer Reperatur notwendige Anleitungen eingeblendet werden. gba 

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki