EWA weist gutes Ergebnis aus

13. Dezember 2019 14:52

Altdorf - Die Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Gesamtleistung auf knapp 100 Millionen Franken steigern können. Auch Wertschöpfung und Jahresgewinn legten im Jahresvergleich zu. Zum 125-Jahre-Jubiläum 2020 gibt sich EWA ein neues Erscheinungsbild.

Einer Mitteilung von EWA zufolge hat der Urner Energiedienstleister im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Gesamtleistung von 99,8 Millionen Franken realisiert. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Wachstum um 7 Prozent. Die gesamte Wertschöpfung der EWA-Gruppe legte gleichzeitig um 2,1 Prozent auf 43,4 Millionen Franken zu. Als Jahresgewinn konnten 5,4 Millionen Franken ausgewiesen werden, das sind 10,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Wichtig ist für uns, dass wir als nachhaltiges Unternehmen wirtschaften“, wird Werner Jauch, Vorsitzender der Geschäftsleitung von EWA, in der Mitteilung zitiert. „Dazu gehört unsere Ausbaustrategie im Bereich der erneuerbaren Energien.“ Derzeit schliesst der Urner Energiedienstleister den Bau des Wasserkraftwerks Schächen ab. Ein weiteres Kraftwerk im Erstfeldertal ist im Bau, am Palanggenbach wird ein drittes Kraftwerk geplant. Zur Nachhaltigkeit gehöre aber auch, „dass wir mit 69 Lernenden der grösste Urner Ausbildungsbetrieb sind“, meint Jauch.

Im kommenden Jahr blickt EWA auf 125 Jahre Geschichte zurück. Das Unternehmen möchte dieses Jubiläum mit einer neuen Unternehmensmarke, EWA - energieUri, und einem neuen Erscheinungsbild in der Farbe Blau feiern. Zum neuen Auftritt gehöre auch der Markenspruch „Innovation und Qualität seit 125 Jahren“, heisst es in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki