Daniel Portmann von ITZ (zweiter von links) übergibt den Zinno-Ideenscheck Cyrill Burch von EVG-Zentrum GmbH (dritter von rechts); Manfred Meintjes (ganz links), Meinhard Meintjes (zweiter von rechts) und Elia Salvisberg (rechts aussen), alle von EVG-Zentrum. Bild: zVg

EVG-Zentrum gewinnt Zinno-Ideenscheck

23. August 2019 10:02

Horw LU - EVG-Zentrum hat den mit 15.000 Franken dotierten Zinno-Ideenscheck gewonnen. Das Start-up aus Horw hat ein Online-Werkzeug entwickelt, mit dem Solarprojekte einfacher und günstiger abgerechnet werden können.

Das Programm zentralschweiz innovativ will die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Zentralschweiz fördern. In diesem Zusammenhang vergibt es unter anderem vier Mal im Jahr den mit 15.000 Franken dotierten Zinno-Ideenscheck. Von den im zweiten Quartal eingereichten Projekten hat die Jury nun zevvy.ch als Gewinner gekürt – eine Online-Plattform der Firma EVG-Zentrum mit Sitz in Horw.

zevvy.ch soll es auch kleineren Solarprojekten mit Eigenverbrauch ermöglichen, Strom einfach abzurechnen, ohne ein umfassendes Abrechnungssystem installieren zu müssen. EVG-Zentrum hat die Plattform im März 2019 lanciert. Seither haben bereits 1600 Interessierte die Plattform besucht, rund 10 Prozent davon nutzen die Abrechnungslösung aktiv.

„Das Engagement des Teams und die bisherigen Erfolge können nun dank des Preisgeldes weiter Schwung aufnehmen und so mehr Solarprojekten helfen“, lässt sich Cyrill Burch von EVG-Zentrum in einer Mitteilung zitieren. Das Unternehmen befindet sich im Besitz der Gründer, welche mehrheitlich aktuelle oder ehemalige Studierende der Hochschule Luzern (HSLU) sind. EVG-Zentrum ist unter anderem im Smart-up-Förderprogramm der HSLU für Jungunternehmen vertreten. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki