Nicolas Berchten (links) und Jodok Betschart (rechts) sind Mitgründer und Co-CEOs von evenito. Bild: zVg

Evenito nimmt frisches Geld ein

20. Februar 2020 10:48

Zürich - Evenito hat in einer Finanzierungsrunde 1,7 Millionen Franken eingenommen. Die Jungfirma entwickelt eine Software, welche die Organisation von Veranstaltungen erleichtert. Mit dem frischen Geld soll das Produkt weiterentwickelt und die internationale Expansion vorangetrieben werden.

Evenito entwickelt eine Software für Veranstaltungsmanager. Diese soll den administrativen Aufwand bei der Organisation von Veranstaltungen reduzieren und die Planung insgesamt vereinfachen. Die Software kann den Angaben des Start-ups zufolge sowohl bei kleinen als auch bei grossen Veranstaltungen mit mehr als 2000 Teilnehmern eingesetzt werden.

Mit seiner Software konnte evenito nun mehrere private Investoren überzeugen: In seiner ersten Finanzierungsrunde hat das Start-up 1,7 Millionen Franken an frischem Kapital eingesammelt, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Mit diesem soll die internationale Expansion und die Produktentwicklung vorangetrieben werden.

Die Software von evenito wird den Angaben zufolge bereits von mehr als 200 Unternehmen in der Schweiz, Grossbritannien und Deutschland genutzt. Zu den Kunden gehören beispielsweise Swiss Life, Oracle, Breitling oder Allergan.

Evenito wurde 2016 in Zürich gegründet und unterhält seither auch Büros in Grossbritannien und Deutschland. Diesen Monat will es in London bereits seinen dritten Standort eröffnen. Um die internationale Expansion und die Entwicklung noch weiter vorantreiben zu können, suchen die Gründer noch nach weiteren Investoren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki