EuroAirport will Flugbetrieb wieder aufnehmen

10. Juni 2020 14:43

Basel - Die Corona-Krise hat auch den EuroAirport stark getroffen. Der Passagierverkehr hat sich in den vergangenen Monaten fast auf null reduziert. Dagegen entwickelte sich die Fracht stabil. Ab Mitte Juni ist die Wiederaufnahme verschiedener Flugverbindungen geplant.

Die Corona-Krise hat starke Auswirkungen auf den EuroAirport. In den Monaten April und Mai verzeichnete der Flughafen einen Passagierrückgang um je 99,8 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode, heisst es in einer Medienmitteilung. Dagegen erfuhr Fracht im ersten Quartal eine ähnlich stabile Entwicklung wie im Vorjahr. Die Vollfrachtflüge nahmen zeitweise sogar zu, während die Expressfracht leicht rückläufig war.

Insgesamt befinde sich der Flughafen in einer angespannten Situation. Bis Ende Jahr rechnet er mit einem Rückgang der Passagiere um bis zu 80 Prozent im Vergleich zu 2019. Im Vorjahr durfte sich der EuroAirport noch über einen Rekord beim Passagieraufkommen freuen. Eine vollständige Rückkehr zu den Zahlen vor der Krise erwartet der Flughafen aus heutiger Sicht nicht vor Ende 2023.

Oberste Priorität habe nun die Sicherung einer ausreichenden Liquidität. Der Flughafen will dabei möglichst ohne staatliche Hilfe auskommen. Zunächst werden Investitionen zurückgefahren sowie Personal- und Sachkosten gesenkt.

Nach den angekündigten Grenzöffnungen bereitet sich der Flughafen auf die schrittweise Wiederaufnahme des Passagierverkehrs ab Mitte Juni vor. Bis Ende Jahr soll ein Grossteil der europäischen Destinationen wieder bedient werden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki