Eugen Arpagaus wechselt zum Technopark Graubünden

18. November 2020 13:20

Chur - Eugen Arpagaus wird zum Jahresbeginn 2021 die Geschäftsführung des neu gegründeten Technoparks Graubünden übernehmen. Dafür legt Arpagaus sein Amt als Leiter des Amts für Wirtschaft und Tourismus des Kantons Graubünden nieder.

Die Regierung des Kantons Graubünden habe dem Wunsch von Eugen Arpagaus entsprochen, mit Wirkung zum Ende Dezember als Leiter des kantonalen Amts für Wirtschaft und Tourismus zurückzutreten, informiert das kantonale Departement für Volkswirtschaft und Soziales in einer Mitteilung. Arpagaus hatte das Amt über fast zwei Jahrzehnte geleitet, heisst es dort weiter. Zum Jahresbeginn 2021 wird Arpagaus jedoch die Geschäftsführung des Technoparks Graubünden übernehmen.

Als Amtsleiter habe Arpagaus „massgeblich an der Initiierung und Entstehung“ des beim Bahnhof Landquart gelegenen neuen Technoparks mitgewirkt, schreibt das kantonale Departement für Volkswirtschaft und Soziales. Als weitere Leistungen des scheidenden Amtsleiters wird in der Mitteilung das Engagement von Arpagaus bei der Ansiedlung der Hamilton Ems AG im Industrieareal Vial/Tuleu hervorgehoben.

In seiner neuen Stellung als Geschäftsführer werde Arpagaus seine Kenntnisse „über die Schweizer Innovationspolitik und Unternehmerlandschaft“ und sein ausgedehntes „Netzwerk in Wirtschaft und Politik“ für eine erfolgreiche Etablierung des Technoparks einsetzen, heisst es in der Mitteilung. Die neue Leitung des Amts für Wirtschaft und Tourismus soll über eine Ausschreibung bestimmt werden. hs

 

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki