EU erkennt Schweizer Covid-Zertifikat an

09. Juli 2021 10:23

Brüssel/Bern - Die EU-Kommission hat grünes Licht für das Schweizer Covid-Zertifikat gegeben. Damit wird dieses ab Freitag von EU- und EFTA-Ländern akzeptiert. Die Schweiz anerkennt ihrerseits ebenfalls Zertifikate, die durch die EU- und EFTA-Mitgliedstaaten ausgestellt werden.

Die EU hat das Schweizer Covid-Zertifikat offiziell als gleichwertig anerkannt, wie die EU-Kommission in einer Mitteilung schreibt. Auch der Bund weist in einer Mitteilung darauf hin, dass das Schweizer Zertifikat ab dem 9. Juni im gesamten EU- und EFTA-Raum anwendbar ist. Umgekehrt akzeptiert die Schweiz Zertifikate, die durch die EU- und EFTA-Mitgliedstaaten ausgestellt werden.

Das Zertifikat soll das sichere Reisen während der Pandemie erleichtern, hält der Bund in seiner Mitteilung fest. Die Schweiz habe der internationalen Kompatibilität bei der Erstellung ihres Covid-Zertifikats „seit Beginn der Entwicklung eine hohe Priorität beigemessen“.

„Ich begrüsse es sehr, dass die Schweizer Behörden beschlossen haben, ein System auf der Grundlage des digitalen Covid-Zertifikats der EU einzuführen. Damit wird das Zertifikat nicht nur den freien Verkehr innerhalb der EU, sondern auch zwischen der EU und der Schweiz erleichtern", wird Didier Reynders, der für Justiz zuständige EU-Kommissar, in der EU-Mitteilung zitiert. ssp

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki