Ethos-Index zeigt gute Rendite

02. Februar 2018 14:57

Genf - Der vor einem Jahr lancierte Ethos Swiss Corporate Governance Index liegt in seiner Rendite knapp über dem Swiss Performance Index. Für Ethos ist dies der Beweis, das nachhaltige Anlagen durchaus Ertragskriterien genügen.

„Der vor einem Jahr eingeführte Ethos Swiss Corporate Governance Index (ESCGI) ist eine Antwort auf das wachsende Bedürfnis institutioneller Investoren, ihre Anlagen indexbasiert zu verwalten und dabei extra-finanzielle Kriterien zu integrieren“, schreibt Ethos in der Mitteilung zum ersten Geburtstag des ESCGI. Im Ethos-Index für Schweizer Aktien werden Anlagen ausgeschlossen, die gegen die Ethos-Charta und die Ethos-Grundsätze zur Corporate Governance verstossen. Dies betrifft Unternehmen, die in „bestimmten sensiblen Sektoren“ tätig sind oder „in Bezug auf ihre Umwelt- und Sozialverantwortung sehr umstritten sind“. 

Zum Stichtag am 31. Januar 2018 hat der ESCGI eine Rendite von 17,88 Prozent erzielt. Damit schnitt er leicht besser ab als der wichtigste Aktienindex der Schweiz, der Swiss Performance Index (SPI) mit einer Rendite von 17,32 Prozent. „Das beweist, dass Nachhaltigkeitskriterien sich durchaus mit den Ertragsanforderungen der Anleger vereinbaren lassen“, schreibt Ethos in der Mitteilung. Zurzeit findet der ESCGI vor allem bei Investitionen von Pensionskassen in Schweizer Aktien Anwendung. 

Bereits vor dem ESCGI hatte die Ethos-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Morgan Stanley Capital Index (MSCI) World einen Ethos-Index für internationale Aktien lanciert. Beim Ethos Index on MSCI World werden Unternehmen des Basisindex ausgeschlossen, die mehr als 5 Prozent ihres Umsatzes in Bereichen machen, die gegen die Ethos-Prinzipien für nachhaltige Anlagen verstossen. Der Ethos Index on MSCI World erzielte in zwei Jahren eine Rendite von 30,02 Prozent, fast ebensoviel wie der MSCI World mit 30,17 Prozent. hs

Aktuelles im Firmenwiki