Erste SWISS-Maschine ist nach Osaka geflogen

02. März 2020 12:11

Kloten ZH - SWISS hat eine neue Destination in Japan. Vom Zürcher Flughafen startete am Sonntag die erste Maschine nach Osaka. Ab sofort gibt es pro Woche fünf Flüge in die japanische Hafenstadt.

Am Sonntag hat um 13.12 Uhr in Zürich das erste Flugzeug der SWISS mit Ziel Osaka abgehoben. Der Airbus A340-300 mit der Flugnummer LX158 war nonstop rund zwölf Stunden unterwegs. Fortan werde SWISS Zürich und die japanische Stadt fünfmal die Woche miteinander verbinden, heisst es in einer Medienmitteilung der Schweizer Fluggesellschaft. 

Diese Flugroute feiert somit ihre Rückkehr: Die Vorgängergesellschaft Swissair flog noch bis Sommer 2001 in die Hafenstadt auf der japanischen Insel Honshu. Der grosse Flughafen Osaka Kansai International bedient momentan nur fünf europäische Destinationen. Zürich wird die sechste sein. SWISS habe diesen Schritt mit der gestiegenen Nachfrage begründet, so asienspiegel.ch. Dieses Upgrade habe auch eine positive Auswirkung auf den täglichen Flug zwischen Zürich und Narita bei Tokio. Seit Februar 2020 komme auf dieser Strecke neu das Flaggschiff Boeing 777-300ER zum Einsatz. Es biete insgesamt 340 Sitze und damit 117 mehr als bisher. mm

Aktuelles im Firmenwiki