Erfolgsgeschichte von Giants Software hat neues Kapitel

28. August 2019 10:30

Schlieren ZH - Die Schlieremer Softwareschmiede Giants Software hat mit dem Landwirtschafts-Simulator bereits ein sehr erfolgreiches Spiel entwickelt. Dafür wurde nun auch ein Ligawettbewerb eingerichtet, der die Massen fasziniert.

Giants Software hat einst mit vier Mitarbeitenden angefangen. Heute sind es 74. Dies geht aus einem Artikel des SRF über den Schlieremer Softwareentwickler hervor. Das Unternehmen hat mit seinem Landwirtschafts-Simulator einen grossen Erfolg gelandet. Und aus dem Spiel nun auch eine eSports-Liga entwickelt. Bei den eSports treten Teams weltweit bei verschiedenen Spielen gegeneinander an. Die Wettkämpfe werden teilweise im Fernsehen übertragen und die hauptberuflichen Spieler treten um hohe Preisgelder an. So nun auch beim Landwirtschafts-Simulator.

Bei der international renommierten Messe Gamescom in Köln hat soeben der zweite Spieltag der Liga stattgefunden. Denn während bei den eSports die Spieler auch nur online aufeinandertreffen, sind die jeweiligen Turniere der Farming Simulator League Veranstaltungen mit Zuschauern. Zwölf Turniere werden bei zwölf verschiedenen Messen ausgetragen. Und so waren beim zweiten Turnier in Köln einerseits die Besucher der Gamescom anwesend. Und andererseits wurde das Turnier online von 200.000 Menschen auf der ganzen Welt verfolgt.

Bei den Spielen der Liga treten jeweils zwei Dreierteams gegeneinander an. Sie müssen innerhalb von 15 Minuten möglichst viele Heuballen in einer Scheune aufstapeln. Dazu muss allerdings erst das Feld geerntet und dann die Ernte zu Ballen gepresst werden. Da es für die Ballen eine unterschiedlich hohe Punktzahl gibt – so gibt es beispielsweise Extrapunkte für die jeweils ersten Ballen – ist auch strategisches Denken notwendig, um in der Liga der Schlieremer Softwareentwickler erfolgreich zu sein. jh

Aktuelles im Firmenwiki