EraCal Therapeutics ist unter Finalisten für Spinoff Prize

01. Juli 2020 11:02

Zollikon ZH/Sursee LU - Der Verlag Nature und das Pharmaunternehmen Merck zeichnen herausragende Ausgliederungen aus Universitäten mit dem Spinoff Prize aus. In diesem Jahr gehören auch EraCal Therapeutics mit Standorten Zollikon und Schlieren ZH sowie Scailyte aus Sursee LU zu den Finalisten.

Mit EraCal Therapeutics und Scailyte gehören in diesem Jahr zwei Schweizer Firmen zu den zwölf Finalisten für den Spinoff Prize von Nature Research und Merck. Mit diesem werden Ausgliederungen aus Universitäten ausgezeichnet, welche besonders hochwertige Produkte entwickeln und einen überzeugenden Geschäftsplan aufweisen.

EraCal Therapeutics ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und der Universität Harvard mit Sitz in Zollikon und einem Entwicklungsstandort im IncubatorLab der UZH in Schlieren. Das Unternehmen entwickelt mit Era-107 einen Appetitmodulator, der spezifischer wirkt als bisherige Medikamente. Dadurch soll er einerseits wirksamer sein als andere ähnliche Mittel und andererseits weniger Nebenwirkungen verursachen. Das Mittel soll Menschen beim Abnehmen helfen und dadurch andere Krankheitsrisiken mindern.

Bei Scailyte handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) mit Sitz in Sursee. Die Firma hat eine auf der Künstlichen Intelligenz basierende Software entwickelt. Diese soll helfen, komplexe Krankheiten frühzeitig zu erkennen, indem sie Biomarker identifiziert. Dank der frühen Erkennung können Krankheiten auch besser therapiert werden. ssp

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki