EPFL eröffnet Forschungszentrum für Pädagogik

Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne hat ein neues Forschungszentrum für neue Lehrmittel eingeweiht. Bild: Ramun Riklin/EPFL

Das neue LEARN Center for Learning Sciences der EPFL ist am Mittwoch eröffnet worden. Es soll neue Lehrmittel für den Unterricht entwickeln. Es gehe insbesondere darum, digitale Technologien zu nutzen, um Bildung effektiver zu machen, heisst es in einer Mitteilung.

Geleitet wird das neue Forschungszentrum von Francesco Mondada, Professor im Robotic Systems Laboratory der EPFL. Mondada hat unter anderem den Roboter Thymio mitentwickelt, mit dem Kinder das Programmieren ausprobieren und sich Grundwissen im Bereich Robotik aneignen können. Der Roboter wird bereits in mehreren Schulen genutzt.

Es gehe nicht darum, dass Kinder wie Computer denken sollen. Vielmehr soll gezeigt werden, was Computer alles können, erklärt Mondada in der Mitteilung. Mondada wird das neue Zentrum nicht nur leiten, sondern auch Kurse für Lehrer anbieten und ihnen helfen, sich an die Änderungen in ihrem Beruf anzupassen. ssp