EPFL entwickelt kleinere Hochleistungsspeicher

31. Juli 2020 14:01

Lausanne - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und der israelischen Bar Ilan Universität haben einen neuen Typ eingebetteter Hochleistungsspeicher gebaut. Sie ermöglichen kleinere, billigere und leistungsfähigere digitale Geräte.

Forscher der EPFL und der Bar Ilan Universität (BIU) in Tel Aviv haben der seit zehn Jahren stagnierenden Entwicklung bei Hochleistungsspeichern für digitale Endgeräte einen Schub verschafft. Sie entwickelten mit ihrem sogenannten GC-eDRAM ein neues Design, das nur halb so viel Platz und Silizium braucht wie herkömmliche Speicher. Gleichzeitig verringert es auch den Stromverbrauch. 

Das Team hat bereits sieben Patente auf seine Arbeit erhalten und ist dabei, das in Ecublens VD ansässige Start-up RAAAM zu gründen. Es wird diese Technologie über Lizenzverträge an Schwergewichte der Halbleiterindustrie verkaufen. Die Gründer des Jungunternehmens glauben, dass ihre Lösung einen bedeutenden Anteil des umfangreichen Markts für eingebettete Speicher erobern kann. Ähnlich optimistisch waren auch die Juroren der diesjährigen Venture Awards: Sie kürten RAAAM in der Kategorie Industrials & Engineering zu einem der Gewinner.

In den vergangenen Jahren habe es grosse Fortschritte in der Computerlogik, aber keine revolutionären Entwicklungen bei eingebetteten Speichern gegeben, heisst es in einer Medienmitteilung der EPFL. „Die Chip-Komponenten sind viel kleiner geworden, doch in den Grundlagen sind sie ziemlich gleich geblieben“, erklärt Andreas Burg, Professor am Laboratorium für Telekommunikationsschaltungen der EPFL und einer der Mitgründer von RAAAM. 

Andere e-DRAM-Arten gibt es zwar bereits. Jedoch sind sie in der Halbleiterindustrie nicht weit verbreitet, „weil sie nicht mit den Standard-Chip-Fertigungsprozessen kompatibel“ und darüber hinaus in der Herstellung „komplex und kostspielig“ sind, sagt Robert Giterman, Postdoc-Forscher an der EPFL und CEO von RAAAM. Stattdessen, so Burg, können die Hersteller „den vorhandenen Speicher auf ihren Chips durch unseren ersetzen, ohne irgendetwas ändern zu müssen“. mm

Aktuelles im Firmenwiki