Energieversorger gründen IT-Dienstleister

04. März 2019 14:30

Baden/Aarau - Für die Einführung intelligenter Zähler haben sich 15 Aargauer Energieversorger zusammengeschlossen. Ihre Aktiengesellschaft e-sy bündelt bereits über 150.000 Zähler. Damit soll den Kunden beim Stromsparen geholfen werden.

Das neue IT-Dienstleistungsunternehmen e-sy soll den beteiligten Aargauer Werken helfen, „die Vorgaben der Stromversorgungsverordnung zur der Einführung von intelligenten Mess- und Steuersystemen bis im Jahr 2027“ umzusetzen, informiert die Regionalwerke Baden AG in einer Mitteilung. Sie gehört zu den bisher insgesamt 15 kantonalen Energieversorgern, die e-sy aus der Taufe gehoben haben. Laut Mitteilung bündelt das neue IT-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Aarau bereits 150.000 Zähler, per Jahresende soll diese Zahl auf 200.000 gestiegen sein. Neben den Stromdaten sollen langfristig auch Daten über den Verbrauch von Wasser, Gas sowie Wärme- und Kälteflüssen erfasst werden.

Der Zusammenschluss ermögliche den beteiligten Unternehmen „preislich attraktive Produkte“ anzubieten, „die dem Kunden helfen, den aktuellen Stromverbrauch jederzeit zu verfolgen und dadurch bewusster Energie zu nutzen oder einzusparen“, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Als Ansprechpartner stehe dem Kunden dabei weiterhin sein gewohnter Energiedienstleister zur Verfügung. Der Mitteilung zufolge haben weitere Unternehmen „auch ausserhalb des Aargaus“ bereits Interesse an einem Beitritt zu e-sy angemeldet. hs

Aktuelles im Firmenwiki