Die Repower Seeläufe könnten in diesem Jahr noch stattfinden. Bild: zVg

Ende Mai wird über Repower Seelaufserie entschieden

28. April 2020 12:58

Davos - Die Repower Seelaufserie kann aufgrund des Coronavirus nicht planmässig gestartet werden. Der Track Club Davos will Ende Mai entscheiden, ob nur der Start der Laufserie verschoben wird oder die ganze Veranstaltung abgesagt werden muss.

Im Rahmen der Repower Seelaufserie umkreisen Läufer an mehreren Veranstaltungsserien den Davosersee. Bereits 37 Mal hat die Veranstaltung stattgefunden. Ob sie auch in diesem Sommer stattfinden kann, ist noch nicht klar. Es kommt darauf an, wie schnell der Bundesrat die Verbote für öffentliche Veranstaltungen lockert.

Laut einer Videokonferenz des Track Clubs Davos soll Ende Mai entschieden werden, ob und wie die Veranstaltung stattfinden kann. Die ersten beiden Läufe müssten in jeden Fall ausfallen. Möglich wäre eine Durchführung der Veranstaltung dann, wenn die erste Serie am 23. Juni durchgeführt werden könnte. Wenn sich der erste Lauf noch mehr verzögern würde, müsste die Veranstaltung gestrichen werden.

Definitiv abgesagt sind jedoch die Laufkurse, an denen Bewegungsbegeisterte unter Leitung von Guy Nunige und Nic und Regina Kindschi hätten lernen können. ssp

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki