EMS-Gruppe steigert Reingewinn

29. August 2022 14:35

Domat-Ems GR - Die EMS-Gruppe hat ihren Reingewinn im ersten Halbjahr 2022 leicht auf 286 Millionen Franken gesteigert. Der Umsatz der weltweit aktiven Firmengruppe legte im Jahresvergleich um 10 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Franken zu. Am stärksten wuchs das Geschäft mit Spezialchemikalien.

Die EMS-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2022 einen Nettogewinn von 286 Millionen Franken realisiert, informiert die auf Hochleistungspolymere und Spezialchemikalien ausgerichtete Bündner Chemie-Holding in einer Mitteilung. Im Jahresvergleich entspricht dies einer Steigerung um 1,8 Prozent. Im Berichtshalbjahr sei die im ersten Quartal vorherrschende positive Konsumstimmung im zweiten Quartal von einer Verschlechterung der globalen Konjunktur abgelöst worden, schreibt die weltweit aktive Unternehmensgruppe. 

Der Umsatz der EMS-Gruppe lag im ersten Halbjahr 2022 mit 1,28 Milliarden Franken um 10,1 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Geschäft mit Hochleistungspolymeren wurde ein Umsatz von 1,14 Milliarden Franken erwirtschaftet, das sind 9,7 Prozent mehr als im ersten Semester 2021. Das Geschäfts mit Spezialchemikalien legte im selben Zeitraum um 13,7 Prozent auf 143 Millionen Franken zu. 

Als Betriebsergebnis auf Stufe EBIT weist die EMS-Gruppe mit 324 Millionen Franken 0,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum aus. Den überproportionalen Anstieg des Umsatzes zu Betriebsergebnis und Reingewinn führt die Unternehmensgruppe auf rohstoffkostenbedingte Verkaufspreiserhöhungen zurück. hs

Mehr zu Chemie

Aktuelles im Firmenwiki