Ems-Chemie liefert erste Schutzmasken aus

20. April 2020 13:55

Domat/Ems GR - Per kommenden Montag dürfen Coiffeure die Arbeit unter besonderen Schutzmassnahmen wieder aufnehmen. Die nötigen Schutzmasken stellt Ems-Chemie zu Selbstkosten bereit. Auf der entsprechenden Internetseite sind bereits Bestellungen für 150'000 Masken eingegangen.

Schutzmasken seien in der Schweiz nach wie vor Mangelware, erklärt Ems-Chemie in einer Mitteilung. Das sonst in der Autoindustrie tätige Unternehmen hält einen speziellen Online-Service für Coiffeure bereit. Bereits vor zwei Wochen hat Unternehmenschefin Magdalena Martullo-Blocher die Lieferung von Schutzmasken aus China organisiert. Sie sollen Coiffeuren zur Verfügung gestellt werden.

Die Coiffeurbranche darf per 27. April unter der Einhaltung von Schutzmassnahmen die Arbeit wieder aufnehmen. Die dabei unerlässlichen Masken gibt Ems-Chemie zum Selbstkostenpreis von 90 Rappen pro Stück zusätzlich Mehrwertsteuer und Portokosten ab. Das Unternehmen hat dazu den Online-Shop Coiffeurmasken.ch eingerichtet.

Bereits in den ersten 24 Stunden seien dort Bestellungen von über 1000 Coiffeuren eingegangen, die insgesamt rund 150'000 Masken bestellt hätten, schreibt Ems-Chemie in der Mitteilung. Sie werden derzeit vom Unternehmen abgepackt und auf den Weg gebracht. hs

Aktuelles im Firmenwiki