Die MS Schwyz ist von der Emil Egger Gruppe vom Zuger- zum Walensee gebracht worden. Bild: zVg/Emil Egger Gruppe

Emil Egger transportiert MS Schwyz

24. Januar 2024 11:43

St.Gallen - Die Emil Egger Gruppe hat die mehr als 31 Meter lange MS Schwyz vom Zuger- zum Walensee gebracht. Dem Transport des in zwei Teile zerlegten Schiffs sind mehrmonatige Vorarbeiten vorangegangen. Die Spezialistin für den Transport für Schwergut ist für den Prix SVC Ostschweiz nominiert.

Die Emil Egger Gruppe hat der MS Schwyz beim Wechsel des Sees geholfen. Das Logistikunternehmen hat das Schiff mit zwei Pneukranen aus dem Zugersee gehoben und „unter herausfordernden Bedingungen“ per Sattelschlepper zum Walensee transportiert, erläutert Emil Egger in einer Mitteilung. Der Transport auf dem Strassennetz wurde Monate im Voraus detailliert geplant.

So mussten im Vorfeld Bäume und Hecken an der Strecke geschnitten und Bewilligungen für die Fahrt des Schwertransportteams eingeholt werden. Für den Transport wurde das 31,2 Meter lange und 7 Meter breite Schiff zudem in zwei Teile zerlegt. Das Unterdeck wies trotzdem ein Gewicht von 80 Tonnen auf.

Die Emil Egger Gruppe aus St.Gallen ist ein Logistikunternehmen mit 800 Mitarbeitenden an elf Standorten. Das Familienunternehmen ist auf Schwerguttransporte spezialisiert und gehört zu den führenden Krandienstleistern im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr ist die Gruppe als eine von insgesamt fünf Firmen für den Prix SVC Ostschweiz des Unternehmernetzwerks Swiss Venture Club (SVC) nominiert. Er wird am 7. März in den Olma Messehallen verliehen. ce/hs

Mehr zu Logistik

Aktuelles im Firmenwiki