EKZ kauft Windpark in Norddeutschland

03. März 2020 13:56

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben einen weiteren Windpark im Windfeld Neu Kosenow gekauft. Insgesamt hält EKZ damit 18 Windkraftanlagen an diesem norddeutschen Standort.

Das in Mecklenburg-Vorpommern gelegene Windfeld Neu Kosenow umfasst insgesamt 30 Anlagen, informiert EKZ in der entsprechenden Mitteilung. Bisher zählten 13 davon zum Portfolio von EKZ. Nun hat das Zürcher Energieunternehmen den Windpark Neu Kosenow III übernommen. Er besteht aus fünf Windkraftanlagen mit einer Leistung von jeweils 2 Megawatt. Damit produziert die EKZ-Tochter EKZ Renewables im Jahr insgesamt rund 80 Gigawattstunden erneuerbaren Strom am Standort Neu Kosenow.

Die auf dem Land erbauten Windparks von Neu Kosenow liegen südlich von Usedom nahe der Ostsee. Ihren ersten Windpark am Standort Neu Kosenow hatte EKZ bereits im Dezember 2012 erworben. Nach dem Kauf von Neu Kosenow II folgte im Jahr 2014 dann die Übernahme der Anlagen Neu Kosenow I und IV.  Nun wurde auch Neu Kosenow III erworben. Insgesamt umfasst das Auslandsportfolio von EKZ Renewables Windkraft- und Solaranlagen in Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal. hs

Aktuelles im Firmenwiki