EKZ baut Windenergie im Kanton Thurgau aus

16. März 2022 14:01

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) stellen die zwei besten Varianten mit je acht Standorten für das Windprojekt Thundorf der Bevölkerung zur Abstimmung vor. 18'000 Haushalte sollen aus Windenergie ihren Strom erhalten.

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) stellen laut einer Medienmitteilung der Einwohnerschaft zwei Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Windprojekts Thundorf im Kanton Thurgau vor. Die EKZ plant östlich des Wellenbergs der Gemeinden Thundorf und Hüttlingen die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen mit je acht Standorten. Die Bevölkerung im Kanton Thurgau kann darüber abstimmen, aus welcher der Windenergieanlagen ihr Strom fliessen soll. Beide Projektvarianten sollen vollständig auf Thundorfer Gebiet entstehen. Mit der Weiterentwicklung des Windparks sollen 18'000 Haushalte versorgt werden, was gemäss Unternehmensangaben 14 Prozent der Haushalte entspricht. Die Variantenwahl soll Mitte 2022 abgeschlossen sein.

Der Ausbau der Windenergie zur Stromversorgung sei Teil der Zielsetzungen in der Energiestrategie 2050. Das Windenergiegebiet wurde 2020 im Rahmen der Richtplanänderung Windenergie vom Grossen Rat genehmigt. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung überprüfe derzeit mögliche Auswirkungen auf Geräuschpegel, Infraschall, Schattenwurf, Flora und Fauna. Resultate werden für Anfang 2023 erwartet. hg

Mehr zu EKZ

Aktuelles im Firmenwiki