EKS und Solarcomplex weihen Solarpark Moos ein

09. August 2021 10:43

Schaffhausen - Die Solarcomplex AG hat in der Nähe von Moos im Landkreis Konstanz für die Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS) einen Freiland-Solarpark in Betrieb genommen. Der auf einer Mülldeponie befindliche Solarpark soll jährlich rund 800‘000 Kilowattstunden emissionsfreien Strom ins Netz der EKS einspeisen.

Die deutsche Solarcomplex AG hat einen neuen Solarpark errichtet. Den Solarpark Moos hat die Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS) in ihren Kraftwerkspark übernommen, heisst es in einer Medienmitteilung. Auf einer Photovoltaikfläche von 4000 Quadratmetern soll er jährlich 800‘000 Kilowattstunden Strom aus Sonnenenergie produzieren.

Der Solarpark befindet sich im deutschen Teil des EKS-Netzes auf einer ehemaligen Deponie der Stadt Singen. Diese verpachtet die Fläche, welche direkt an ein Naturschutzgebiet angrenzt. Das regenerative Stadtwerk Solarcomplex mit Sitz in Singen übernimmt sowohl die Fernüberwachung und Wartung des Solarparks als auch die Grundstückspflege.

„Mit diesem Solarpark leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in der Region und stärken die grenzüberschreitende Zusammenarbeit“, wird Martin Kessler, Regierungsrat des Kantons Schaffhausen und Verwaltungsrat der EKS, in der Medienmitteilung zitiert. ko

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki