Edisun Power vermeldet Baubeginn in Portugal

09. Dezember 2019 14:26

Zürich - Edisun Power hat mit dem Bau seiner Photovoltaikanlage in Portugal begonnen. Der Anschluss ans Netz ist für die zweite Jahreshälfte 2020 vorgesehen.

Im Nordosten Portugals hat Edisun Power am 6. Dezember mit dem Bau seines Photovoltaikprojekts begonnen. Das teilte der Solarstromproduzent am Montag den Medien mit. Ende November habe das Unternehmen die Baugenehmigung der zuständigen Behörden für die 49-Megawatt-Anlage erhalten. Ab der zweiten Jahreshälfte 2020 will Edisun Power seinen Solarstrom ins Netz einspeichern. 

Diese Anlage werde Strom ohne staatliche Subventionen oder Einspeisetarife produzieren. Der Strom werde am Markt verkauft. Die Gestehungskosten seien im Vergleich zu den aktuellen Strompreisen „sehr attraktiv“. Zur Absicherung der Erträge sei für die ersten Betriebsjahre ein langfristiger Stromliefervertrag mit preislich festen Abnahmeverpflichtungen geschlossen worden.

Die Anlage wird auf einer Fläche von rund 65 Hektar in der Region Mogadouro im Nordosten Portugals jährlich 80 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Das entspricht dem Jahresbedarf einer Stadt mit rund 20.000 Einwohnern. Für das angrenzende zweite Photovoltaikprojekt mit 23 Megawatt Leistung erwartet Edisun Power den Baustart in den kommenden Wochen. mm 

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki