Edisun Power bleibt auf Wachstumskurs

27. März 2020 14:09

Zürich - Die Edisun Power Gruppe hat Umsätze und Betriebsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 steigern können. Beim Reingewinn legte der Zürcher Solarstromproduzent im Jahresvergleich sogar zweistellig zu. Die Dividende soll daher um 10 Prozent erhöht werden.

Einer Mitteilung der Edisun Power Gruppe zufolge hat der europaweit tätige Solarstromproduzent aus Zürich im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 14,26 Millionen Franken erwirtschaftet. Gegenüber 2018 entspricht dies einem Wachstum um 3 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBITDA) legte im selben Zeitraum um 1 Prozent auf 10,34 Millionen Franken zu. Der Reingewinn konnte um 18 Prozent auf 3,60 Millionen Franken gesteigert werden.

In der Mitteilung führt Edisun Power das Wachstum unter anderem auf erstmalige Erträge „aus dem Projektentwicklungsgeschäft“ zurück. Das Unternehmen will seine Dividende um gegenüber 2018 um 10 Prozent auf 1,10 Franken pro Aktie erhöhen. Bei der EBITDA-Marge musste aufgrund gestiegener Aufwände jedoch eine Verschlechterung um 1,2 Prozentpunkte auf 72,5 Prozent hingenommen werden.

Für das laufende Jahr rechnet Edisun Power wegen der Coronavirus-Pandemie mit tieferen Strompreisen in Italien und Spanien. In Portugal könnte der Abschluss neuer Projekte durch die Pandemie verzögert werden. „Alles in allem rechnet die Gruppe beim aktuellen Eurokurs mit einem Nettoresultat von 2,8 Millionen Franken für das laufende Geschäftsjahr“, schreibt das Unternehmen. hs 

Aktuelles im Firmenwiki