Der Vergleich mit dem landesspezifischen CO2-Fussabdruck (hier blau dargestellt) zeigt auf einen Blick, welche Reduzierung von CO2-Emissionen Ecospeed-Anwendende durch die Energieerzeugung und -versorgung mit Strom aus erneuerbaren Quellen erzielen. Bild zvG/Ecospeed AG

Ecospeed lanciert neue Funktion zur CO2-Bilanzierung

28. November 2023 12:24

Zürich - Ecospeed hat eine Funktion entwickelt, mit der Unternehmen die CO2-Emissionen ihres individuellen Strom-Mixes errechnen können. Zudem werden diese mit dem entsprechenden landesspezifischen Wert verglichen. So lassen sich Effekte des eigenen Engagements für Nachhaltigkeit zeigen.

Ecospeed hat seine gleichnamige Software um eine neue Funktion ergänzt. In der neuesten Version können die CO2-Emissionen berechnet werden, die sich aus dem unternehmenseigenen individuellen Energie-Mix ergeben, informiert das auf Software für den CO2-Abdruck von Unternehmen und Produkten spezialisierte Zürcher Unternehmen in einer Mitteilung. Der unternehmensspezifische Strom-Mix spielt eine grosse Rolle für den CO2-Fussabdruck im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Dem Wert aus dem individuellen Energie-Mix wird in der neuen Funktion zudem der landesspezifische CO2-Fussabdruck als Vergleichswert gegenübergestellt. „So kann der Nutzer von Ecospeed die Effekte sehen, die durch die eigene Erzeugung oder den Einkauf von grünem Strom entstehen“, wird Sabine Bödefeld, Senior Consultant der Ecospeed AG, in der Mitteilung zitiert. „Das spiegelt wider, wieviel besser das Unternehmen zum jeweiligen Zeitpunkt im Vergleich zur nationalen Energieerzeugung ist.“

Die neue Funktion steht Nutzenden unmittelbar nach Anmeldung bei Ecospeed zur Verfügung. Mit der Software von Ecospeed erstellen Unternehmensangaben zufolge europaweit mehr als 2000 Unternehmen und Gemeinden ihre CO2- und Klimabilanz. ce/hs

Aktuelles im Firmenwiki