Economiesuisse ermutigt zu mehr Nachhaltigkeit

03. Oktober 2019 12:29

Zürich - Nachhaltigkeitskriterien seien für Investoren ein immer wichtigeres Kriterium, meint der Wirtschaftsverband economiesuisse. Für Unternehmen zahle es sicher daher aus, vermehrt auf Nachhaltigkeit zu setzen.

Economiesuisse beobachtet laut einer Mitteilung eine „starke Dynamik“ auf dem Markt für nachhaltige Anlagen. Die sogenannten ESG-Kriterien (englisch für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) würden von Investoren immer mehr berücksichtigt. Dies habe neben ethischen auch ökonomische Gründe, so der Wirtschaftsverband.

Laut economiesuisse zahle es sich für Unternehmen daher zunehmend aus, ESG-Kriterien zu berücksichtigen und beispielsweise Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels oder „angemessene Arbeitsbedingungen“ anzubieten. „Nachhaltige Anlagen ermöglichen einen konkreten Beitrag zur Erreichung der globalen Klima- und Nachhaltigkeitsziele im Sinne der Wirtschaft“, so der Verband.

Economiesuisse unterstützt eigenen Angaben zufolge Aktivitäten zur Positionierung von nachhaltigen Unternehmen. Ausserdem setze sich der Verband dafür ein, dass „Regulierungen nicht hinderlich für die Dynamik im Markt wirken“. Denn insgesamt sei mehr Transparenz und Klarheit auf den Märkten zwar positiv zu werten, aber nur, wenn die zugehörigen Massnahmen „verhältnismässig, praktikabel und angemessen“ seien. ssp

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki