Econis ermöglicht Team-Work bei Appenzeller Kantonalbank

16. Juni 2020 12:10

Dietikon ZH - Das Dietiker IT-Unternehmen Econis hat die Anwendung Microsoft Teams bei der Appenzeller Kantonalbank in Betrieb gesetzt. Damit ist während der Corona-Krise die Online-Zusammenarbeit innerhalb der Bank erleichtert worden.

Die Plattform Microsoft Teams erleichtert die Zusammenarbeit zwischen virtuellen Arbeitsplätzen über das Internet. Damit können beispielsweise Online-Besprechungen durchgeführt und Unterlagen ausgetauscht werden. Auch die Appenzeller Kantonalbank „setzt in Corona-Zeiten für die Kommunikation zwischen den Mitarbeitenden und mit externen Partnern auf Microsoft Teams“, wie es in einer Medienmitteilung von Econis heisst. Das Dietiker IT-Unternehmen hat Teams bei der Kantonalbank in Betrieb gesetzt, „unter Berücksichtigung der bankinternen Compliance Anforderungen“.

„Als wir in Zeiten von Corona eine schnelle und sichere Lösung für die digitale Kommunikation für unsere Mitarbeitenden vor Ort und jene im Homeoffice benötigten, hat uns Econis professionell unterstützt“, wird Ueli Manser in der Mitteilung zitiert, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Appenzeller Kantonalbank.

Dabei hat die Econis AG über ihre zentrale Software-Verteilung das Plug-In für Teams auf die einzelnen Arbeitsplätze verteilt. Somit ist es den Nutzern nun möglich, für Telefonie und Videokonferenzen Microsoft Teams anzuwenden. jh

Aktuelles im Firmenwiki