Eaton übernimmt Green Motion

23. März 2021 14:13

Lausanne - Das international tätige Energieunternehmen Eaton kauft das Westschweizer Start-up Green Motion. Dieses hat neuartige Ladelösungen für Stromautos entwickelt. Nach der Übernahme sollen der Hauptsitz in Lausanne sowie der Standort in Zürich ausgebaut werden.

Eaton übernimmt den Ladetechnikanbieter Green Motion aus Lausanne, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Das Start-up wird künftig als Tochtergesellschaft von Eaton auftreten.

Green Motion hat eine Ladetechnologie entwickelt, die Hardware und Software kombiniert. Sie kann bei allen Typen von Stromautos eingesetzt werden. Die Übernahme soll nun den Verkauf der Produkte von Green Motion beschleunigen, heisst es.

Eaton ist auf Lösungen im Bereich des Energiemanagements spezialisiert. Das Unternehmen kommt ursprünglich aus Irland, sein Hauptsitz für Europa, dem Nahen Osten und Afrika befindet sich aber in Morges VD. Eaton hat bereits früher mit Green Motion kooperiert. Die Unternehmen haben bei der Entwicklung von Ladesystemen zusammengearbeitet, die Lade- und Speichertechnik kombinieren.

„Zwischen Eaton und Green Motion gibt es eine starke Komplementarität auf der Ebene von Produkten, Technologien und Teams sowie eine gemeinsame Vision und Ambition zur Energiewende“, lässt sich François Randin, CEO von Green Motion, in der Mitteilung zitieren.

Randin wird das Unternehmen auch nach der Übernahme leiten. Laut der Mitteilung sollen auch neue Stellen an den Standorten von Green Motion in Lausanne und Zürich geschaffen werden. Unter anderem soll ein globales Kompetenzzentrum für die Infrastruktur im Bereich Elektromobilität in der Schweiz aufgebaut werden. ssp

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki