Drohnen-Start-ups loben Flugplatz Schmerlat

12. Juni 2020 10:35

Neunkirch SH - Auf dem Flugplatz Schmerlat können Unternehmen und Hochschulen neue Drohnentechnologien testen. Die Start-ups Daedalean und UAVenture haben dort bereits erfolgreich ihre Entwicklungen für die autonome Flugsteuerung erprobt.

Entwickler von Drohnentechnologien können auf dem Flugplatz Schmerlat in Neunkirch Testflüge durchführen. Diese Möglichkeit wird auch von den beiden Jungunternehmen Daedalean und UAVenture genutzt, wie aus einem Artikel der Wirtschaftsförderung des Kantons Schaffhausen hervorgeht.

Daedalean ist ein Zürcher Jungunternehmen, das eine Software für die autonome Flugsteuerung entwickelt. Diese soll sowohl in der traditionellen Luftfahrt als auch in künftigen autonomen Fluglösungen in Städten eingesetzt werden. UAVenture, ein Start-up aus Aarau, arbeitet an einem System für die autonome Flugsteuerung für Drohnen. Die beiden Jungunternehmen haben bei Testflügen am Flugplatz Schmerlat kooperiert. So kann Daedalean seine Software etwa an Drohnen testen, die von UAVenture eingesetzt werden.

„Die Erprobung unserer Technologie im Freien unter realen Bedingungen ist für uns von entscheidender Bedeutung“, erklärt Anna Chernova, Mitgründerin von Daedalean. „Um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, brauchen wir solche praktischen Testmöglichkeiten, wie sie auf der Schmerlat angeboten werden“, führt sie weiter aus. Als Start-up sei Daedalean darauf angewiesen, seine Technologie so schnell wie möglich zu verbessern und die in den Praxistests festgestellten Defizite rasch zu beheben. ssp

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki