Dr Risch expandiert in die Westschweiz

14. Mai 2019 14:44

Vaduz - Das Labormedizinsche Zentrum Dr Risch weitet seine Aktivitäten auf den Westschweizer Markt aus. Dazu übernimmt die Unternehmensgruppe ein Laborzentrum in Lausanne. Im Herbst soll zudem ein Laboratorium in der Region eröffnet werden.

Einer Mitteilung der Gruppe zufolge bedient das bisher vorwiegend in Liechtenstein, der Deutschschweiz und im Tessin aktive Labormedizinische Zentrum (LMZ) Dr Risch in der Westschweiz bereits eine Reihe von Kunden. Sie sollen künftig von einer Expansion der LMZ Dr Risch Gruppe in die Westschweiz profitieren. Dazu hat die Unternehmensgruppe vor Kurzem bereits die in Lausanne ansässige Dr Edgar Boillat Laboratoire d’analyses médicales SA übernommen. Noch im Herbst dieses Jahres soll darüber hinaus ein neues Laboratorium in Crissier VD eröffnet werden.

Für das circa 900 Quadratmeter grosse neue Laboratorium wird die LMZ Dr Risch Gruppe eine Rekrutierungskampagne für Fachkräfte starten. Die neuen Arbeitsplätze sollen die rund 20 Mitarbeiter aus der Übernahme der Dr Edgar Boillat Laboratoire d’analyses médicales SA ergänzen, informiert Dr Risch in der Mitteilung.

Mit den neuen Einrichtungen in der Westschweiz werde die LMZ Dr Risch Gruppe „den Ärzten und Spitälern am Genfersee eine noch bessere Servicequalität anbieten können, weil die geforderten Leistungen direkt in der Region erbracht werden“, wird Verwaltungsratspräsident Lorenz Risch in der Mitteilung zitiert. Die neue clm Dr Risch arc lémanique SA soll als rechtlich unabhängiges Unternehmen in die Strukturen der LMZ Dr Risch Gruppe integriert werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki