Doodle erreicht 30-Millionen-Nutzer-Marke

14. Dezember 2018 12:02

Zürich - Die Terminfindungsplattform Doodle hat einen neuen Nutzerrekord aufgestellt. Im November konnte das Unternehmen aus dem Hause Tamedia 30 Millionen Nutzer verzeichnen. In den nächsten Monaten sollen neue Produkte lanciert werden.

Die Terminfindungsplattform Doodle wird derzeit von Menschen in 240 Ländern genutzt, informiert das zur Mediengruppe Tamedia gehörende Zürcher Unternehmen in einer Mitteilung. Am häufigsten greifen mit einem Anteil von 28 beziehungsweise 25 Prozent Nutzer im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz sowie in den USA auf die Dienste der Plattform zurück. Den dritten Platz belegt Frankreich mit einem Anteil von 13 Prozent an allen Nutzern von Doodle.

Im Rekordmonat November wurden über Doodle dabei 2,5 Millionen Treffen mit durchschnittlich je 7,5 Teilnehmern organisiert, heisst es weiter in der Mitteilung. Die Terminfindungsplattform bietet unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Nutzerbedürfnisse an. So mache der Chatbot Meekan „die Organisation von Meetings für Teams automatisiert zum Kinderspiel“, schreibt Doodle. Mit Doodle 1:1 biete das Unternehmen zudem seit vergangener Woche auch eine Terminfindungslösung für Treffen zu zweit an. Das klassische Doodle Groups werde jedoch privat und geschäftlich weiterhin am häufigsten genutzt. In den kommenden Monaten will Doodle „neue Terminfindungslösungen, basierend auf menschlicher und Künstlicher Intelligenz lancieren“, informiert Doodle-CEO Gabriele Ottino in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki