DKSH übernimmt Technologiehändler in Thailand

06. März 2019 11:34

Zürich - DKSH übernimmt das thailändische Technologie-Handelsunternehmen SPC. Mit dem Kauf wird der Zürcher Handelskonzern zum grössten Anbieter analytischer Instrumente in Thailand. Der Markt gehört zu den Schwerpunktfeldern von DKSH.

Einer Mitteilung von DKSH zufolge hat der Zürcher Handelskonzern eine Vereinbarung zur Übernahme des Technologie-Handelsunternehmens SPC unterzeichnet. SPC ist auf den Vertrieb analytischer Instrumente in den Bereichen Lebensmittel, Pharma, Kosmetik sowie Öl und Gas spezialisiert. Über den vereinbarten Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

„Wir sind stolz, den führenden Anbieter im Bereich analytischer Instrumente zu übernehmen“, wird Hanno Elbraechter, Leiter der Geschäftseinheit Technologie der DKSH, in der Mitteilung zitiert. „Die komplementären Geschäftsaktivitäten passen ideal in unser bestehendes Technologie-Geschäft in Thailand.“ Laut Mitteilung steigt DKSH mit der Übernahme zum grössten Anbieter für analytische Instrumente in Thailand auf. Weil der verstärkte innerasiatische Handel die Qualitätsanforderungen für lokale Anbieter in die Höhe treibe, sei „dieses wachsende Marktfeld“ für den Zürcher Handelskonzern von grossem Interesse, erläutert DKSH.

Führung und Mitarbeiter des jährlich umgerechnet rund 50 Millionen Franken Umsatz erwirtschaftenden Unternehmens sollen beim Kauf mit übernommen werden. Mit einem Abschluss der Transaktion rechnen die beiden Partner in den kommenden Monaten. hs

Aktuelles im Firmenwiki