DKSH übernimmt Medipharm in Brunei

15. Januar 2024 11:26

Zürich/Brunei - DKSH hat seinen langjährigen Untervertriebspartner Medipharm im Sultanat Brunei akquiriert. Damit integriert der Zürcher Dienstleistungs- und Handelskonzern einen der wenigen Märkte im asiatisch-pazifischen Raum, in dem DKSH Healthcare noch nicht direkt vertreten war.

DKSH hat die Übernahme von Medipharm in Brunei bekanntgegeben. Wie es in einer Medienmitteilung des stark diversifizierten und auf Asien konzentrierten Dienstleistungs- und Handelskonzerns mit Hauptsitz in Zürich heisst, bauen beide Unternehmen auf einer langjährigen Partnerschaft auf: Medipharm ist in dem Sultanat seit 25 Jahren als Untervertriebspartner von DKSH tätig.

„Mit der Integration von Medipharm und Brunei, einem der wenigen Märkte im asiatisch-pazifischen Raum, in dem DKSH Healthcare nicht direkt vertreten ist, erweitern wir unsere Präsenz und können unserer Kundschaft eine noch umfassendere Marktabdeckung anbieten“, wird Bijay Singh, Leiter der DKSH-Division Healthcare, zitiert. DKSH freue sich auf die Fortsetzung dieser erfolgreichen Partnerschaft.

Den Angaben zufolge erwirtschaftet Medipharm bei guter Rentabilität einen Nettoumsatz von über 30 Millionen Franken. Mit über 50 Mitarbeitenden betreue das Unternehmen namhafte Blue Chip-Kunden. Medipharm vertreibt pharmazeutische Produkte, medizinische Geräte, Gesundheitsprodukte, Körperpflegeprodukte und Ernährungsprodukte. Die Hauptkunden sind Krankenhäuser, medizinische Zentren, Kliniken, Optik-Fachgeschäfte und Apotheken. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki