DKSH stellt Umsatzrekord auf

05. Februar 2018 13:24

Zürich - Die Umsätze von DKSH haben im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals 11 Milliarden Franken erreicht. Auch Betriebsergebnis und Konzerngewinn konnten gegenüber 2016 gesteigert werden. Besonders gut schnitt die Gesundheitssparte ab.

Einer Mitteilung von DKSH zufolge ist der Umsatz des auf Asien spezialisierten Zürcher Handels- und Dienstleistungskonzern im abgelaufenen Geschäftsjahr gegenüber 2016 um 4,8 Prozent auf 11,0 Milliarden Franken gestiegen. Dabei wurden 3,7 Prozent organisch realisiert. Übernahmeaktivitäten generierten 0,2 Prozent Wachstum, die übrigen 0,9 Prozent resultierten aus Wechselkurseffekten. 

Als Betriebsergebnis (EBIT) weist die DKSH Gruppe 297,0 Millionen Franken aus, das sind 1,4 Prozent als im vorherigen Geschäftsjahr. Der Konzerngewinn nach Steuern lag mit 213,3 Millionen Franken um 0,1 Prozent über dem Wert von 2016. „In 2017 haben wir die Kennzahlen des Vorjahres wiederum gesteigert – in einem Jahr mit erfolgreichen Führungswechseln und trotz externem Gegenwind in einzelnen Märkten“, kommentiert DKSH-CEO Stefan P. Butz das Ergebnis in der Mitteilung. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet DKSH mit weiter steigenden Umsätzen und Ergebnissen.

Unter den einzelnen Geschäftsbereichen schnitt die Geschäftseinheit Healthcare 2017 mit einem Umsatzwachstum um 10,7 Prozent auf 6,1 Milliarden Franken und einem um 9,1 Prozent gesteigerten Betriebsergebnis von 146,5 Millionen Franken am erfolgreichsten ab. Neben diesem grössten Geschäftsbereich konnten auch die beiden kleinen Geschäftseinheiten Spezialrohstoffe und Technologie ihre Umsätze verbessern. Im zweitgrössten Geschäftsbereich Konsumgüter dagegen musste gegenüber 2016 ein Umsatzrückgang um 3,3 Prozent auf 3,6 Milliarden Franken hingenommen werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki