DKSH blickt auf gutes Halbjahr zurück

13. Juli 2017 13:42

Zürich - Der Zürcher Handelskonzern DKSH konnte im ersten Halbjahr sowohl seinen Umsatz als auch seinen Gewinn erhöhen. Besonders gut entwickelte sich die Gesundheitssparte.

Der auf Asien spezialisiert Handels- und Dienstleistungskonzern DKSH konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um 3,8 Prozent auf 5,3 Milliarden Franken steigern. Der Gewinn nach Steuern ist um 1,7 Prozent auf 93,3 Millionen Franken gestiegen. Besonders stark gewachsen ist die Geschäftseinheit Gesundheit. Diese legte um 8,4 Prozent auf 2,9 Milliarden Franken zu. Die Sparte Konsumgüter schrumpfte allerdings um 3,1 Prozent auf 1,8 Milliarden Franken. Dies führt DKSH in erster Linie auf politische Unsicherheiten in Thailand sowie die gesamtwirtschaftliche Stagnation in Hongkong zurück.

Im ersten Halbjahr hat DKSH auch drei Übernahmen getätigt. Als die bedeutendste dieser Akquisitionen bezeichnet das Unternehmen die Übernahme von 60 bis 65 Prozent der Aktien an PT Wicaksana, einem auf Konsumgüter und Pharmaprodukte spezialisierten Vertriebshändler in Indonesien.

„DKSH beweist erneut, wie erfolgreich das Unternehmen auch in teilweise schwierigen Märkten ist. Gleichzeitig sind wir in Südostasien nicht nur wirtschaftlich, sondern mit dem Markteintritt in Indonesien für die Geschäftseinheiten Konsumgüter und Healthcare auch strategisch ein deutliches Stück vorangekommen“, wird Stefan Butz, CEO der DKSH Holding AG, in einer Mitteilung zitiert. Das Unternehmen werde auch in Zukunft an seiner „bewährten Strategie festhalten, den Fokus auf organisches Wachstum legen und weitere wertsteigernde Akquisitionen kontinuierlich prüfen“. ssp

Aktuelles im Firmenwiki