Dividat kooperiert mit Pacific Neuroscience Institute

20. Juli 2023 09:21

Feusisberg SZ/Santa Monica - Die Medtech-Firma Dividat hat einen Kooperationsvertrag mit dem kalifornischen Pacific Neuroscience Institute abgeschlossen. Für dessen neurologische Therapien liefert die Ausgründung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich sein Trainingsgerät Dividat Senso.

Das Schwyzer Unternehmen Dividat hat laut einer Mitteilung auf LinkedIn einen Kooperationsvertrag mit dem im US-Bundesstaat Kalifornien beheimateten Pacific Neuroscience Institute (PNI) abgeschlossen. Das PNI, so Dividat, sei als eine der besten neurowissenschaftlichen Einrichtungen der Welt anerkannt. Wie der PNI-Direktor des Fitbrain-Programms, Ryan Glatt, erklärt, freue sich sein Unternehmen „sehr darauf, den Dividat Senso für die Durchführung von hochtechnologischem, evidenzbasiertem und kognitiv-motorischem Training in unseren Patientengruppen einzusetzen".

Das FitBrain-Programm konzentriert sich auf die Vorbeugung von Stürzen und die Verlangsamung des kognitiven Abbaus in unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. Glatt und seine Kolleginnen und Kollegen aus der Physiotherapie werden den Dividat Senso in ihrem Labor einsetzen und ihrer Klientel damit Behandlungspläne für neurologische Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, MCI oder MS anbieten.

Der Dividat Senso kombiniert Körperbewegungen mit kognitiver Simulation. Er wurde an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich entwickelt und basiert auf wissenschaftlicher Evidenz. Eingesetzt wird das Gerät bei orthopädischen und neurologischen Einschränkungen und Erkrankungen. Durch seine bewegliche Plattform werden die im Training benötigten neuromuskulären Anforderungen deutlich erhöht. Zudem ist der Dividat Senso ein Gerät, das sich in besonderer Weise für das propriozeptive Training eignet, eine Methode zur Verbesserung der Tiefenwahrnehmung mithilfe gleichzeitiger Gleichgewichts- und Konzentrationsübungen. ce/ww

Mehr zu Medtech

Aktuelles im Firmenwiki