digitalSTROM spannt mit Partnern zusammen

21. März 2018 09:57

Schlieren ZH - Der Schlieremer Vernetzungsspezialist digitalSTROM ist aktuell auf der Messe Light+Building vertreten. Dabei präsentiert er sich auch auf den Messeständen seiner Partner, um dort deren mit der Plattform von digitalSTROM kompatiblen Produkte zu zeigen.

Die Zahl der Produkte von Drittherstellern, die über die Smart-Home-Plattform von digitalSTROM genutzt werden können, wächst ständig. Das wird auch bei der noch bis Freitag in Frankfurt laufenden Messe Light+Building deutlich. Dort präsentiert sich digitalSTROM nicht nur an seinem eigenen Messestand, sondern auch bei den Partnerunternehmen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

So hat der Schliess- und Sicherheitsanlagenhersteller ABUS in Kooperation mit digitalSTROM die Bereiche Zugang und Sicherheit automatisiert. Wenn die Haustür abgeschlossen wird, wird dadurch automatisch die Alarmanlage aktiviert. Registriert diese einen Einbruch, werden sämtliche Lampen eingeschaltet und die Jalousien hochgefahren. Zudem wird der Einbrecher darüber informiert, dass er entdeckt und der Einbruch gemeldet wurde.

Im sogenannten E-Haus von ZVEH ist digitalSTROM bei der Beleuchtung vertreten. Beide Partner zeigen, wie in einem intelligenten Heim die vernetzte Gebäudetechnik und ein komplexes Energiemanagementsystem funktionieren.

Theben hat eine Wetterstation für Anwendungen innerhalb der digitalSTROM-Plattform entwickelt, die erstmals auf der Light+Building vorgestellt wird. Damit werden Wetterinformationen von der Beschattung über Schutzfunktionen bis hin zu Heizungsfunktionen miteinander vernetzt. jh 

Aktuelles im Firmenwiki