digitalSTROM präsentiert Neuheiten

18. November 2016 10:21

Schlieren ZH - Der Schlieremer Vernetzungsspezialist digitalSTROM präsentiert auf der noch bis Samstag laufenden Messe GET Nord zwei Neuheiten. Zudem demonstriert das Unternehmen, wie Elektro- und Haushaltsgeräte miteinander vernetzt werden können.

digitalSTROM hat eine Plattform entwickelt, mit der die gesamte Haustechnik miteinander vernetzt und gesteuert werden kann – unabhängig vom Hersteller. Auf der dreitägigen Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima, der GET Nord in Hamburg, erklärt das Schlieremer Unternehmen, wie dieses sogenannte Smart Home System installiert, konfiguriert und in Betrieb genommen wird.

Laut einer Medienmitteilung werden zudem zwei Neuheiten präsentiert. Einerseits der Server dSS-IP. Damit können Geräte miteinander vernetzt werden, die über eine sogenannte IP-Adresse verfügen. Ausser einem WLAN-Router ist dabei keine weitere Hardware notwendig. Die Konfigurationssoftware ist bereits auf dem Server installiert. digitalSTROM bezeichnet den dSS-IP-Server als „einfachen und kostengünstigen Einstieg in die Funktionsweise und Struktur von digitalSTROM“. Wenn der Anwender seine Geräte über einen Breitbandanschluss per Lichtwellenleiter miteinander verbinden will, kann er dafür das ds Media Kit nutzen, das digitalSTROM ebenfalls auf der GET Nord vorstellt.

Auf dem Messestand von digitalSTROM können Besucher ausprobieren, welches Angebot des Schlieremer Unternehmens zu ihnen passt. Sie erhalten dann eine Projektübersicht mit Bestellliste und Kostenübersicht. jh

Aktuelles im Firmenwiki